17.07.2017 13:21

ethical runway wunderwerk


As this years show special, we were invited to present our spring/summer 2018 collection at the Ethical Fashion Show in Berlin

Thank you Ethical Fashion Show Berlin for having us!

...mehr
21.10.2016 13:02

wunderwerk eröffnet neuen Flagship-store in Berlin


Green Fashion immer stärker im Markt - wunderwerk eröffnet Flagship-Store in Berlin.

Düsseldorf, Oktober 2016. Seit dem Start der Marke wunderwerk im Jahr 2012 setzten sich die beiden Gründer Heiko Wunder und Tim Brückmann dafür ein, mit stylischer und zugleich nachhaltiger Mode neue Standards in der Bekleidungsbranche zu etablieren.

„So wie bisher kann es in der Textilindustrie im Hinblick auf die Umweltverschmutzung oder die Ausbeutung von Mensch und Natur nicht weitergehen“, sagt Heiko Wunder, der bei wunderwerk den Bereich Produkt und Design verantwortet. „Wir sind überzeugt, dass sich unsere Herangehensweise an Umweltschutz und soziale Verantwortung in Kombination mit wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit in absehbarer Zeit zu einem selbstverständlichen Standard in der Branche für Hersteller von Markentextilen entwickeln wird. Unser erklärtes Ziel ist es, international eine führende Position für öko-faire Mode einzunehmen und einer der drei Top-Anbieter in diesem Segment zu sein“, ergänzt Diplom-Kaufmann Tim Brückmann, zuständig für Vertrieb und Marketing.

Jetzt geht wunderwerk in Kooperation mit seinem langjährigen Kunden Thomas Marks, Inhaber der Ankleidezimmer Stores in Halle und Berlin, weiter auf Wachstumskurs und eröffnet seinen zweiten Store am 28. Oktober auf der Kastanienallee in Berlin-Prenzlauer Berg. Das Sortiment im Berliner Laden wird zudem durch Marken wie u.a. Dr. Bronners Naturkosmetik oder die Hanf-Jacken Marke Hoodlamb ergänzt.
Save the date:

wunderwerk Store Opening 28. Oktober 2016, 11:30 Uhr Kastanienallee 11 10435 Berlin-Prenzlauer Berg

...mehr
27.04.2016 12:39


wunderwerk-fashion revolution day-photo by sebastian damberger

Am 24. April ist Fashion Revolution Day. Die Katastrophe, bei der 1.133 Textilarbeiter in Dhaka/ Bangladesh starben, jährt sich an diesem Tag zum dritten Mal. Dabei rückt eine zentrale Frage wieder mehr in das Bewusstsein: Wer macht eigentlich unsere Kleidung und unter welchen Bedingungen wird sie produziert? Oder wie es im Motto des weltweiten „Fashion Revolution Day“ am 24. April heißt: Who made your clothes? An diesem Tag tragen Menschen ihre Kleidung auf links ('insideout') und kommunizieren via sozialen Medien mit den Marken, indem sie diese fragen #whomademyclothes?

wunderwerk beteiligt sich am Fashion Revolution Day. Auf dem Foto tragen wunderwerk-Mitarbeiter Ivana, Henning und Anna sowie wunderwerk Gründer Heiko Wunder ihre Kleidung auf links und zeigen, dass fairer Umgang mit Beschäftigten und Geschäftspartnern für wunderwerk selbstverständlich ist. wunderwerk setzt auf eine faire und nachhaltige Herstellung und besucht seine Produktionsstätten in EU-Europa (Griechenland, Italien und Portugal), Tunesien und Peru ein- bis dreimal im Jahr. Auf schädliche Chemikalien wie Chlor und Kaliumparmanganat wird generell verzichtet. Das Färben und Bleachen geschieht durch menschen- und umweltfreundliche Methoden wie Airbrush-Technik, Sauerstoff-/Ozon-Bleiche, Stone wash und mechanische Handarbeit.

Photo credit: Sebastian Damberger

...mehr
12.04.2016 12:51

wunderwerk Gruppenbild beim pop-up-Store Opening

Am 09. April 2016 eröffnete wunderwerk seinen ersten Pop-up-Store mitten im Herzen der Düsseldorfer Altstadt. Zwischen der als ‚längsten Theke der Welt‘ berühmten Bolkerstrasse und der hoch frequentierten Einkaufsstrasse Flinger Straße beherbergt das ehemalige Pretty Lush-Ladenlokal in der Kapuzinergasse 22 für rund drei Monate unsere wunderwerk-Styles für Damen und Herren. Präsentiert werden frühlingshafte Farben und Styles der neuen Saison auf Ständern, Regalen, Tischen und Holz-Cubes aus dem nachhaltigen wunderwerk-Shop-in-Shop-System.

Das flexible und hochwertige Ladenbausystem mit verwitterter Eiche und feuerverzinktem Stahl wurde erstmalig auf der diesjährigen Premium präsentiert. Gemäss der wunderwerk-Philosophie wird Wert auf hochwertige und nachhaltige Materialien sowie auf den Verzicht auf erdölbasierten Kunststoffen gelegt: Die vier Zentimeter starke Tischplatte ist aus massiver, verwitterter Eiche, die aus lokaler Forstwirtschaft in Österreich stammt. Und der verwendete Leim ist wasserlöslich und umweltschonend. 

Der wunderwerk Pop-up-Store ist Montags bis Samstags von 10.30 bis 19 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

wunderwerk Pop-up Store
Kapuzinergasse 22
40215 Düsseldorf 

Schaufenster wunderwerk pop up store

Hier noch einige Eindrücke vom Pre-Opening-Event am Samstag, den 09.April 2016:

impressionen wunderwerk pop up store

...mehr
04.04.2016 10:14

wunderwerk im deutschen hygiene museum in dresden

Foto: Die linke Puppe im Bild trägt wunderwerk: Männersakko im Shetland Style, Wollhose 'Trent' und schwarzer Core Rollneck. Foto-Credits: Oliver Killig

In seiner aktuellen Ausstellung 'Fast Fashion - die Schattenseiten der Mode' befasst sich das Dresdener Hygiene-Museum mit dem Phänomen der schnellen, billigen Mode und analysiert kritisch unter welchen Umständen produziert wird und wie dieser Wirtschaftszweig das Konsumverhalten weltweit beeinflusst. Verheerende und irreparable Schäden an Mensch, Tier und Umwelt sind der hohe Preis für den schnellen und billigen Konsumkick.

Wie es besser geht, zeigt der Bereich 'Slow Fashion'. Das Bewusstsein für Qualität und Nachhaltigkeit wird hier geschärft und Alternativen dargeboten, die auf umweltschonende Herstellung und Auswahl der Rohstoffe, hochwertige Verarbeitung und fairen Handel setzen.

Wir freuen uns sehr, dass wunderwerk hierfür von den Kuratoren ausgewählt wurde und mit einem kompletten Outfit, bestehend aus unserem Männersakko im Shetland Style, der Wollhose 'Trent' in Biobaumwolle aus feinstem italienischen GOTS-zertifizierten Tuch und dem schwarzen Core Rollneck, vertreten sind. 

Die empfehlenswerte Ausstellung läuft noch bis zum 03. Juli 2016. Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie hier: www.dhmd.de

...mehr
09.02.2016 16:02

wunderwerk shop-in-shop-system at premium exhibitions

Mit grosser Begeisterung wurde unser neues Shop-In-Shop-System auf der Premium Tradeshow in Berlin aufgenommen. Neben einer schlichten Ästhetik und hohen Funktionalität haben wir gemäss unserer wunderwerk-DNA ein besonderes Augenmerk auf hochwertige und nach­haltige Materialien sowie auf den Verzicht von erdölbasierten Kunststoffen gelegt. So besteht beispielsweise beim Vorlagetisch die vier Zentimeter starke Tischplatte aus massiver, verwitterter Eiche. Sie stammt aus lokaler Forstwirtschaft in Österreich. Auch der verwendete Leim ist wasserlöslich und umweltschonend.

Das hochwertige ökologisch umgesetzte Ladenbausystem umfasst Ständervariationen für Liege-und Hängeware, wie T-Ständer und Kleiderständer in zwei verschiedenen Grössen, flexibel einsetzbare Holz-Cubes sowie einen massiven Tisch mit Regalfach und Staufächern. Ausserdem gibt es unterschiedliche Module, um Hänge- und Legeware modern zu präsentieren. Entwickelt wurde das Shop-in-Shop-System in Zusammenarbeit mit dem Meerbuscher Architekturbüro mo.studio und wird von erfahrenen Ladenbauern regional in NRW/ Deutschland gebaut.

Skizze von wunderwerk shop-in-shop system by mo.studio

...mehr
12.10.2015 15:50

Anlässlich seiner Sortimentserweiterung lud der deutsche Versandwarenhändler und Nachhaltigkeitspionier Manufactum am 08.Oktober 2015 zu einer Launchveranstaltung in seinem Frankfurter Store ein. Wunderwerk gehört zu den fünf Eco-Fashion-Neuzugängen und wunderwerk-Gründer Heiko Wunder stand Kuratorin Magdalena Schaffrin Rede und Antwort zum Thema Qualität und Nachhaltigkeit. Weitere Infos aufderreise.manufactum.de
Hier einige Impressionen von dem gelungenen Event:


wunderwerk bei manufactum in frankfurt

v.l.n.r. im Uhrzeigersinn: Manufactum-Schaufenster, wunderwerk-Präsentation, Gründer Heiko Wunder und Kuratorin Magdalena Schaffrin

// Credits: Richard Pflaume für Manufactum

wunderwerk bei manufaktum in frankfurt-teil2

v.l.n.r. im Uhrzeigersinn: 1. interessierte Besucher, 2. Schaufenster Manufactum, 3. Christine Fehrenbach, Leiterin Markenentwicklung bei Manufactum

// Credits: Richard Pflaume für Manufactum

wunderwerk bei manufactum in frankfurt -teil 3

v.l.n.r. im Uhrzeigersinn: wunderwerk-Gründer Heiko Wunder, feine Deko-Arbeit im Manufactum Store, Kuratorin Magdalena Schaffrin, Heiko Wunder im Gespräch mit Besuchern



...mehr
Warenkorb 0 Artikel Summe: 0.00